Leuchtturm Arngast er-watt-wandern über früher bewohntes Land

Foto: Gerke Ennen
Foto: Gerke Ennen

Diese Wattwanderung gilt als eine der körperlich anspruchvollsten Führungen an der ganzen Wattenmeerküste und die Teilnehmer sollten sportlich und fit sein. Die ca. 7 stündige Tour startet am Deich in Dangast und führt über die Salzwiesen ins Watt wo besonders der erste Abschnitt eine Herausforderung an die Wattläufer stellt. In diesem Bereich gibt es kaum Strömung, so dass das Watt hier schwer zu durchwaten ist.

Sobald die Bereiche der ehemaligen Insel Arngast erreicht sind, wird das Laufen leichter und man wird mit vielen Fundstücken für seine Mühen belohnt. Bei einer Pause am Leuchtturm (Besichtigung nicht möglich) genießt man die Stille und Weite des Wattenmeers, bevor es bei Niedrigwasser zurück nach Dangast geht.

An besonderen Terminen ist es möglich mit dem Schiff „Etta von Dangast“ den Rückweg zu bestreiten, so dass nur die Hälfte der Strecke zu erlaufen ist.

Treffpunkt:
Einfahrt Campingplatz der Kurverwaltung im Osten Dangasts am Deich.

Wichtige Hinweise gültig für alle Wanderungen:

Am Tag der Wanderung sollten Sie gesund und fit sein!

Ausrüstung
Auf den Touren werden unterschiedliche Wattbereiche (Sand-, Misch- und Schlickwatt) durchquert und Priele -wasserführende Rinnen- passiert.

In den Prielen kann das Wasser schon mal bis zum Bauchnabel reichen und der “Hintern” nass werden.
Daher ist eine entsprechende Kleidung erforderlich.

  • Festsitzende Turnschuhe mit Socken zum Schutz gegen die scharfkantigen Muscheln
  • warme Kleidung für den Oberkörper
  • eventuell Regenjacke auch gegen den Wind
  • Sonnenschutz (hoher Lichtschutzfaktor, Mütze)
  • Getränke und Proviant
  • Handtuch
  • Wechselkleidung -inklusive Schuhe- für auf dem Schiff
  • Ein Wanderrucksack ist sehr zu empfehlen

Um die verschmutzten Schuhe und Müll wieder mit ans Festland zu nehmen, sollte man Plastiktüten dabei haben.

Preise:
Kinder, Erwachsene und  Gruppen gestaffelt
zusätzliche Kosten für den Schiffstransfer

Anmeldung und weitere Informationen unter:
gerke.ennen@ewetel.net
oder
Tel:04465 570 (AB)