Aus dem Schatten geholt – Oldenburger Frauen

Helene Lange (Foto: Wikipedia/gemeinfrei)
Helene Lange (Foto: Wikipedia/gemeinfrei)

Die Pädagogin und Frauenrechtlerin Helene Lange (1848 – 1930), die Zeit ihres Lebens für die akademische Ausbildung von Frauen eintrat, ist die einzige Oldenburgerin, die in der Stadt durch ein Denkmal geehrt wird. Sie ist aber natürlich nicht die einzige, die es verdient hätte. Viele interessante Frauen standen jedoch im Schatten ihrer bedeutenden Männer (Cäcilie von Oldenburg), Brüder (Fräulein Anna Sophia), Söhne (Lucia Herbart) oder Gönner (Dr. Charlotte Dettling). Bei dieser Stadtführung mit Christine Krahl werden Frauen zur Sprache kommen und für kurze Zeit aus dem Schatten ihrer männlichen Verwandtschaft treten.

Termine in 2020:
Mittwoch, 29. April, 16:00 bis 17:30 Uhr
Freitag, 15. Mai, 16:00 bis 17:30 Uhr

Treffpunkt: Stadtmuseum

Ende: Schlossplatz

Preis: 6 Euro pro Person

Dauer: 1,5 Stunden

Anmeldung: Die Führung ist eine Veranstaltung des Oldenburger Stadtmuseums.
Es gibt die Tickets für die Exkursionen ausschließlich bei der Touristinfo und nicht im Museum zu kaufen.

Info Stadtmuseum: 0441 235-2887

Ticketshop/Touristinfo Oldenburg
Lange Straße 3
26122 Oldenburg
Tel. 0441-36161366

stadtfuehrungen@oldenburg-tourist.de

www.ticket2go.de

Informationen zur Tour und Buchungen für eine Gruppe erhalten Sie bei der Kirchenführerin Christine Krahl
Tel. 0441 20 94 69 20 oder
stadtfuehrungen@christine-krahl.de

www.stadtfuehrungen-ol.de